28
Sep
2021

We initiate the future: Interview mit Julia

 

Ein Praktikum kann jungen Menschen dabei helfen, sich selbst besser kennenzulernen, an verschiedenen Projekten mitzuarbeiten und so herauszufinden, was ihnen am besten liegt und am meisten Freude macht. Doch auch die andere Seite – die Arbeitgeber – profitieren von dieser Erfahrung. Unsere Praktikanten bei xalution sind uns sehr wichtig. Sie bringen uns frische Ideen und andere Blickwinkel. Durch ihre kreativen Ansätze und ihrem Blick von außen lassen sich neue Perspektiven einbeziehen. Auch unserer Praktikantin Julia haben wir ein paar Fragen gestellt über ihre Zeit bei xalution …

  1. Wie würdest du die Arbeitsatmosphäre bei xalution mit drei Wörtern beschreiben?

Offen – modern – familiär.

  1. Was können Bewerber von einem Praktikum bei xalution erwarten?

Neben sehr herzlichen Kollegen und flexiblen Arbeitszeiten ist mir besonders die Hands-On Mentalität aufgefallen. Von Beginn an war ich ein vollwertiges Teammitglied, das selbst mit anpacken und Verantwortung übernehmen durfte. Den Mitarbeitern wird sehr viel Vertrauen entgegengebracht und man arbeitet als Praktikant sowohl eigenständig als auch mit Kollegen im Team.

  1. Wie sieht eine Mittagspause bei xalution aus?

Normalerweise gehe ich mit den anderen Kollegen nach draußen – da unser Büro zu Fuß nur weniger Schritte vom Nürnberger Hauptmarkt entfernt ist, hat man eine große Auswahl an verschiedensten Köstlichkeiten – Falafel, asiatisch oder doch mal „drei im Weckla“. Oder man sitzt in der Kaffeeküche zusammen und plaudert über Gott und die Welt. – es ist ein guter Ausgleich und man kann kurz entspannen.

  1. Was waren Deine bisherigen Highlights bei xalution?

Ich durfte selbständig eine DevOps Schulung beim Kunden durchführen, das war ziemlich cool. Aber auch das Tapas-Essen mit Kollegen nach Feierabend und der xalution company summit am Matcha See im Sommer, bei welchem ich auch die internationalen Kollegen kennenlernen konnte, waren Highlights.

  1. Was macht den Bereich der IT-Beratung für Dich so interessant?

Ich würde sagen die Abwechslung macht es – in den Aufgaben und Herausforderungen. Aber auch die Reisetätigkeit reizt mich und die vielen Einblicke, die man als externer Consultant in die verschiedensten Unternehmen, deren Prozesse und Strukturen gewinnen kann. Insgesamt denke ich wird die IT-Beratung besonders für die Modernisierung und zur Erleichterung des Arbeitsalltages in Zukunft weiterhin sehr gefragt sein.

  1. Wie sehen deine Pläne nach dem Praktikum aus?

Ich studiere Betriebswirtschaft in München und komme nun ins 5. Semester. Darauf werde ich nun erst einmal meinen Fokus legen – und hoffe natürlich, dass auch vor Ort wieder Vorlesungen stattfinden werden.

Bist du auch an einer spannenden neuen Perspektive interessiert? Möchtest du als Praktikant oder Werkstudent bei xalution praktische Erfahrungen sammeln? – Dann kontaktiere uns über das Kontaktformular und bewirb dich noch heute bei uns!

No Comments

Schreibe einen Kommentar