Nachhaltigkeit in der Produktbeschaffung ist für die Modeindustrie spätestens seit der Veröffentlichungspflicht eines CSR-Reports für Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern in 2017 ein großes Thema. Wer diesen auch als Mittelständler und nicht nur aus Verpflichtung oder kosmetischen Gründen erstellen will, tut sich mit seiner Erstellung auf Basis eines ERP-Systems deutlich leichter.

Wer muss überhaupt einen CSR-Report (Corporate Social Responsibility) veröffentlichen? Betroffen sind Unternehmen mit

  1. mehr als 500 Mitarbeiter im Schnitt eines Geschäftsjahres
  2. mehr als 40 Millionen Euro Umsatz
  3. Bilanzsumme bei mehr als 20 Millionen Euro

Da die Erstellung des CSR-Berichtes sehr aufwändig sein kann, wird er in vielen Fällen auch nur einmal im Jahr erstellt. Damit wird die Chance auf ein permanentes Nachhaltigkeit-Monitoring verpasst und es lassen sich keine operativen oder strategischen Entscheidungen daraus ableiten.

Herausforderung

Die meisten Unternehmen haben die notwendigen Daten für den CSR-Bericht vorliegen. Doch ohne eine integrierte ERP-Lösung müssen die Daten meist aus unterschiedlichen Quellen zusammengetragen werden. Das ist in der Regel sehr zeitaufwändig, fehleranfällig und nicht automatisierbar.

Zu guter Letzt reicht es nicht aus, im CSR-Report jede Menge „roher“ Daten aufzulisten. Die Daten müssen in Zusammenhang gebracht und interpretiert werden. Nur so können aus dem aktuellen CSR-Report Handlungsszenarien für die Zukunft abgeleitet werden.

Lösung ERP-System

Unternehmen, die mit einer integrierten ERP-Lösung arbeiten, haben bereits ihre Produkte sowie ihren Kunden- und Lieferantenstamm in einer gemeinsamen Softwarelösung konsolidiert. Diese Daten können ohne großen Aufwand um CSR-relevante Kennzahlen erweitert werden. Die Daten stehen in Echtzeit zur Verfügung und können beispielsweise über Microsoft PowerBI grafisch aufbereitet ausgewertet werden. So könnte der gesamte CSR-Bericht per Knopfdruck im PowerBI erstellt werden oder sogar im Internet veröffentlicht oder regelmäßig per E-mail versendet werden.

Fazit:
Die Erstellung eines CSR-Reports ist eine gute Sache für Unternehmen jeder Größe – weil er nicht nur nachhaltiges Handeln fördert, sondern auch finanzielles Optimierungspotenzial offenlegt. ERP-Systeme schaffen dafür die benötigte technologische Grundlage.

  Tags:   , , , , , , , , , , ,

Posts by 

Enter your keyword: