22
Aug
2022

Optimierung⁴: Erfolgszahlen aus der Lagerlogistik

In der Kommissionierung steckt viel Einsparpotenzial. Einen Gutteil davon haben unsere xalution Experten in den vergangenen Monaten in verschiedenen Projekten für unsere Kunden geborgen. Vier Ansatzpunkte und ihre Ergebnisse für erfolgreiche Optimierung im Lager zeigen wir hier!

1. 25% Zeitersparnis: MDE ersetzt Papier in der Kommissionierung

Mobile Datenerfassungsgeräte (MDE) im Lager sind noch lange nicht Standard. Vor allem in KMUs ist noch jede Menge Papier im Einsatz – Belege, die von Mitarbeitenden zu Mitarbeitenden weitergegeben werden. Vom Wareneingang über die Lagerung bis hin zur Kommissionierung. Manchmal sogar versehen mit handschriftlichen Zusatznotizen. Um danach manuell nachgebucht und digitalisiert zu werden.

Klingt umständlich und fehleranfällig – und ist es auch. Wir haben deshalb für einen unserer Kunden diesen Prozess komplett auf mobile Datenerfassung umgestellt. Mit zeitechter Bestandsführung für Bestandstransparenz in Echtzeit, wovon vor allem Onlineshops profitieren. Zeitersparnis für die Mitarbeitenden in der Kommissionierung sowie im Lagerleitstand: rund 25 Prozent.

„Uns war es vor allem wichtig, dass alle physischen Warenbewegungen im Lager mittels MDE ausgeführt werden, damit die Buchungen automatisiert und zeitecht im D365 erfolgen.“, so Alexander Buchheit Senior Consultant bei xalution and Supply Chain Experte.

→ Technologische Must-haves: MDE Geräte, WLAN-Ausleuchtung der Lagerhallen, Lagerverwaltungsmodul von Microsoft D365

2. 20% Zeitersparnis: Cluster- ersetzt Einzelkommissionierung

Wer jeden Weg doppelt oder noch mehr geht, ist länger unterwegs im Lager. Die Lösung: Cluster-Kommissionierung. Idee dahinter: der Kommissionierende muss jeden Abholort möglichst nur einmal besuchen, weil er denselben Artikel für verschiedene Bestellungen in einem Rutsch aus einem Lagerfach kommissioniert.

Das geht, weil ein Kommissionierender gleichzeitig mehrere Bestellungen bearbeitet, die durch Clusterlogik zusammengestellt werden. Das Ergebnis bei einem unserer Kundenunternehmen: 20 Prozent Zeitersparnis in der Kommissionierung durch die deutlich kürzeren Laufwege.

→ Technologische Must-haves: MDE Geräte, WLAN-Ausleuchtung der Lagerhallen, Lagerverwaltungsmodul von Microsoft D365, Kommissionierwagen mit Behältern

3. Multiple Vorteile: Permanente Inventur ersetzt den Jahresmarathon

Wer einmal im Jahr Inventur macht, weiß um den Aufwand, der damit verbunden ist: das Lager muss geschlossen werden, die Mitarbeitenden müssen Überstunden machen und eventuell sogar zusätzliche angeheuert und am Ende kommt schlimmstenfalls eine happige Bestandsdifferenz dabei heraus.

Nicht mehr bei unseren Kunden, bei denen wir die Perma-Inventur eingeführt haben. Die haben deutlich weniger Arbeits- und Organisationsaufwand, weniger Zeitdruck, zufriedene Mitarbeitende und vor allem: maximale Transparenz. So werden Bestandsdifferenzen quasi sofort aufgedeckt, sodass – beispielsweise bei Diebstahl – schneller reagiert werden kann. Mehr zur Perma-Inventur lesen Sie hier!

→ Technologische Must-haves: ERP-System, Warehousing-Modul mit Inventurmodul, MDE Geräte + Abnahme des Prozesses durch einen Wirtschaftsprüfer

4. Kosten- und Zeitersparnis: Einfacherer Spediteurwechsel, schnelleres Mahnwesen

Viele unserer Kundenunternehmen arbeiten zur Optimierung ihrer Versandkosten mit mehreren Transportdienstleistern parallel zusammen. Problematisch: Jeder Spediteur stellt für Etikettierung und Datenübertragung eine andere Software bereit. Diese muss vom Admin gepflegt und von den Mitarbeitenden jeweils beherrscht werden. Wir sagen: komplex und unnötig.

Deshalb haben wir bei einigen Unternehmen erfolgreich Multicarrier Versandsoftware integriert, die Einzellösungen von über 180 Spediteuren auf einer Plattform zusammenführt. Der Vorteil: nur ein System zu pflegen und nur ein System, das beherrscht werden muss sowie maximale Transparenz über sämtliche angebotenen Frachtkosten. On top wird durch ein integriertes Tracking & Tracing Modul das Mahnwesen beschleunigt, denn der Zustellnachweis für jede Sendung wird automatisch ins System zurückgespielt.

→ Technologische Must-haves: Multicarrier Versandsoftware, Lagerverwaltungsmodul von D365, Etikettendrucker

Klingt interessant? – Machen Sie den nächsten Schritt, unsere Experten erzählen Ihnen gerne mehr!