Wie lässt sich die Corona-Krise auf unternehmerischer Ebene organisatorisch meistern? Mit dieser Frage hat sich eine Special Task Force von Microsoft in den letzten Tagen auseinandergesetzt. Das Ergebnis: eine App für professionelle und reibungslose Krisenkommunikation zu Mitarbeitern und anderen Teams. Wir haben sie selbst seit einer Woche im Einsatz – und sind begeistert. Thank you, Microsoft!

In Zeiten, in denen vermehrt im Home Office gearbeitet wird, spielen Kollaborationstools wie Microsoft Teams eine wichtige Rolle. Die aktuelle Corona-Krise erfordert aber noch mehr – nämlich Tools, die eine besonders schnelle Informationsverbreitung an das Mitarbeiterteam ermöglichen – gespeist aus unterschiedlichsten Informationsquellen.
Dafür hat Microsoft nun eine spezielle App zur Krisenkommunikation entwickelt. Die Lösung kombiniert Funktionen von MS Power Apps, Power Automate, Teams und Sharepoint. Sie kann im Web, mobil oder in MS Teams eingesetzt werden. Sie ist bereits in hunderten von Unternehmen weltweit im Einsatz.

Das Prinzip chronologisch dargestellt:

  1. Aufbau einer MS SharePoint Seite – sie bildet die Basis und primäre Datenquelle und ist wie ein Dashboard aufgebaut, auf dem alle Mitarbeiter mit ihrem aktuellen Arbeitsstatus (Office / Home Office / abwesend) angezeigt werden.
  2. Aufbau eines Teams mit Hilfe von MS Teams (bis Jahresende kostenlos)
  3. Installieren der MS App für Krisenkommunikation

Mit Hilfe der App können Sie an Ihr Team schnell interne Unternehmensnachrichten senden, häufig gestellte Fragen beantworten und Ihren Mitarbeitern Zugriff auf wichtige Informationen wie Lins und Notfallkontakte ermöglichen.

Die wichtigsten Funktionen auf einen Blick:

  • Mitarbeiter können ihren Arbeitsstatus melden und Anfragen stellen
  • Admins können Nachrichten, Updates und Informationen pushen
  • Integrationsmöglichkeit von RSS-Feeds mit aktuellen Informationen aus seriösen Quellen wie der WHO, dem Robert-Koch-Institut oder einer lokalen Behörde
  • Ein in jede Website integrierbarer Chat-Bot unterstützt Informationssuchende durch schnelles Anzeigen der Wunschinfo auf einer Chat-Oberfläche

Praktisch: Das Dashboard-Template – das natürlich an Unternehmensspezifika angepasst werden kann – zeigt nicht nur eine Spalte mit dem Aktionsplan mit einzelnen Jobs bzw. Maßnahmenschritten zum Krisenmanagement auf. Daneben sind zwei weitere Spalten vorgesehen – für Maßnahmen die die Auswirkungen auf das Geschäft darstellen und mildern sollen sowie für die einzelnen Schritte einer Risikoanalyse.

Wie nutzt man die MS-App für Krisenkommunikation?

Benötigt wird eine Lizenz für Microsoft Power Apps und für Microsoft SharePoint, die Nutzung von Microsoft Teams ist derzeit kostenlos. Außerdem wird zur Nutzung der Power Apps Push-Benachrichtigungsfunktion für die Dauer der Corona-Krise keine Premium-Lizenz benötigt. So können Informationen an die angeschlossenen Team-Mitglieder geschickt werden.

> Hier finden Sie die Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Installieren und Konfigurieren der App

Tipp: xalution unterstützt Sie gerne dabei, eine effektive Krisenkommunikation auf Basis von Microsoft-Tools schnell und sauber aufzusetzen. Kontaktieren Sie uns noch heute für ein unverbindliches Vorgespräch!

  Tags:   , , ,

Posts by 

Enter your keyword: